Diese Fühlkisten regen Babys Sinne an

DIY Fühlspiel für Babys

Sobald Dein Baby sitzen oder krabbeln kann, wird es gerne die Welt um sich herum entdecken. Mit diesem Fühlspiel kannst du deinem Baby zusätzliche Anregungen geben. Die Koordination und die Feinmotorik Deines Babys werden ganz nebenbei spielerisch trainiert.

 

Du brauchst

ein paar Plastikkisten oder Backbleche

verschiedenes Material z.b.

Korken

Papierschnipsel

Bälle

Sand

Stoffreste

Bitte achte darauf, dass die Dinge groß genug sind, damit sie Dein Baby nicht verschlucken kann.

 

Fülle die Kisten oder Bleche und stelle sie vor Dein Kind hin. Wenn es schon krabbeln kann, kannst du das Material auch im Raum verteilen. So hat Dein Kind einen Anreiz dorthin zu krabbeln.

Dieses Spiel fördert nicht nur die Feinmotorik der Händchen, sondern auch alle Sinne. Dein Kind entdeckt, dass es verschiedene Materialien gibt, die sich unterschiedlich anfühlen. Wahrscheinlich wird Dein Kind die Dinge auch in den Mund stecken, also bitte verwende Material, das nicht verschluckt werden kann.

 

Fühlspiel sauberer ohne Sand

Wenn du nach dem Spielen nicht zu Staubsaugen willst, dann verwende einfach statt dem Sand andere Materialien, z.B. Bälle.

 

Schreibe mir gerne Deine Anregungen und Ideen unten in die Kommentare. Oder auch wie es Dir und Deinem Baby gefallen hat. Viel Spaß!

 

Deine Karo und Sternchen auf Erden